Lebenshilfe Braunschweig
Drucken Text vergrößern Text normalisieren Text verkleinern
10.04.2018

Neuer Service für die Kantine im Landgericht

Nun treffen sie sich wieder zur Pause oder kleinen Dienstbesprechung: Richter, Rechtspfleger, Generalstaatsanwaltschaft, Verwaltungskräfte, Referendare, auch Wachtmeister oder externe Gäste wie Anwälte, Polizisten und Zuhörer in öffentlichen Gerichtsverhandlungen. Die Kantine im Landgericht Braunschweig ist wieder geöffnet, neuer Ansprechpartner dort ist die Lebenshilfe Braunschweig.

"Ich freue mich über jedes einzelne Gespräch, jeden Kunden, vor allem aber über die regelmäßigen Runden, die sich hier auf einen Kaffee treffen", meint Yvonne Mattick vom Landgericht, die für die Bausanierung zuständig war. Gemeinsam mit ihrem Vorgesetzten Christian Grothe überlegt sie, wie per Aufsteller, Rundmail und Intranetnachricht noch besser auf das neue Angebot aufmerksam gemacht werden kann. "Unser alter Pächter hat 2017 gekündigt", berichtet der Geschäftsleiter des Landgerichts. "Wir haben dann bei der Lebenshilfe angefragt, weil wir von ihr als Kantinenbetreiber im Amtsgericht nur Gutes hörten."

Mit einem kleinen Team und einem noch überschaubaren Serviceangebot sind nun Menschen mit und ohne Beeinträchtigung von der Lebenshilfe Braunschweig vier mal wöchentlich vor Ort. Kaffee, Tee, Kaltgetränke, frischer, selbst gebackener Kuchen, auch schon mal ein heißes Würstchen und vor allem belegte Brötchen - das ist schon Routine. "Wir wollen aber noch ein wenig aufstocken: Diese Woche gibt es zum ersten Mal unsere Gulaschsuppe als besonderes Tagesangebot", berichten die Servicekräfte.

Freundlich, auch mal mit einem lockeren Spruch, wird vom Tresen aus gefragt, geliefert und kassiert. "Wir sind doch pflegeleicht", meint Christian Grothe mit einem verschmitzten Lächeln und zitiert die Präsidentin des Landgerichts, Eva Moll-Vogel, dass es auch einem Gericht gut stehe, die gesellschaftliche Aufgabe der Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung zu unterstützen. Und wer hat schon die Gelegenheit, Recht und Gesetz auf solch einer Ebene, quasi von Bestellung zu Bestellung, im netten Gegenüber kennen zu lernen?