Lebenshilfe Braunschweig
Drucken Text vergrößern Text normalisieren Text verkleinern
22.01.2018

Budget für Arbeit II: Mit einem Vertrag ins neue Jahr

Thomas Göttner startete mit einem breitem Grinsen ins neue Jahr: Nach einem Praktikum in der Firma ID Logistics  in Salzgitter erhielt er nun den Zuschlag für eine Stelle als Gabelstapler-Fahrer. Unerfahren ist der freundliche junge Mann nicht auf dem ersten Arbeitsmarkt. Qualifiziert durch den Fachdienst Betriebliche Integration übernahm er zum Beispiel schon beim Solarkollektoren-Hersteller Solvis und in der Firma Rockservice vielfältige Aufgaben.

Thomas Göttner, passionierter Fahrradfahrer, hat damit eine Stelle gefunden, bei der er rasant aber gekonnt um die Kurven kommt. „Er ist im Team gut aufgenommen, gleich beim Schichtdienst mit eingestiegen und freut sich über die Anerkennung seiner Leistung, die mit diesem Vertrag zum Ausdruck kam“, erklärt Michael Schumann, Leiter Fachdienst Betriebliche Integration der Lebenshilfe Braunschweig.

Möglich wurde das Ganze auch durch das „Budget für Arbeit“, mit dem Betriebe einen umfänglichen Lohnzuschuss und bei Bedarf die Unterstützung eines Jobcoachs der Lebenshilfe Braunschweig erhalten.

  • Ein weiteres tolles Beispiel im BraWoPark Braunschweig finden Sie hier.
  • Eine Erklärung "Budget für Arbeit" mit den Arbeitgebervorteilen finden Sie im Infoblock.
  • Wer Interesse daran hat, kann sich über den Fachdienst Betriebliche Integration hier informieren.