Lebenshilfe Braunschweig
Drucken Text vergrößern Text normalisieren Text verkleinern
14.11.2014

TIERE mit und ohne Streifen – special art bei Geyso20

http://www.museedelagrandeguerre.eu/?WEBCAMS=indian-hidden-cam-sex Geyso20 verwandelt sich in eine bunte, vielfältige Menagerie: Entdecken Sie Gestreiftes und Bekanntes, Hausschweine und exotisches Federvieh, Fabelwesen und phantastische Tiere. Die Ausstellung eröffnet Einblicke in eine Tierwelt, in der die Grenzen von Realität und Fiktion aufgehoben sind.

iphone 6s auf raten ohne vertrag Special art 2014 widmet sich einem Thema, dem in der Outsider-Kunst zentrale Bedeutung zukommt. Unter dem Motto „Tiere mit und ohne Streifen“ lässt sich der ganze schöpferische Reichtum der im Atelier Geyso20 Arbeitenden ausbreiten. Bekannte Namen stehen neben unbekannten Positionen, naturalistische Tierstudien behaupten ihren Platz neben Anleihen an die Kunstgeschichte. Abstraktes und Naives treffen auf Verrücktes.

follow site Makkakunies und Monstervögel, Dalmatiner, Nashörner und vieles mehr warten auf Kenner und Käufer von Outsider-Kunst. Die gewünschten Werke dürfen vor Ort und sofort in Besitz genommen werden. Lücken an den Ausstellungswänden werden ergänzt und halten Geyso20 in Bewegung.

http://blaupunkt.com/?CLICK-WIN=iphone-5ss-ohne-vertrag-ratenzahlung&b78=81 Die beteiligten KünstlerInnen sind:
Annette Ahrens, Murat Akay, Aymen Ben Kacem, Volker Darnedde, Reinhard Dittrich, Volker Dormann, Carsten Eggeling, Dirk Geffers, Viola Heidelberg, Martina Herbst, Mahalia Heydemann, Jan Jäger, Thilo Kogel, Sevim Kubat, Winfried Kostka, Johanna Kranz, Susanne Lauer, Oliver Nowicki, Hilke Ohlhorst, Evelyn Riedmüller, Ann Kathrin Retzlaff, Julia Retzlaff, Thekla-Maria Schmidtmeier, Christian Wolf

iphone 6 + ratenzahlung Eröffnet wird die Ausstellung am 14. November 2014 um 19 Uhr in der Galerie Geyso20, Geysostraße 20, Braunschweig. Sie ist zu sehen bis 6. Februar 2015, montags bis freitags von 13 – 17 Uhr sowie am Samstag, 15. November ebenfalls von 13 – 17 Uhr. Vom 20. Dezember 2014 bis 4. Januar 2015 ist die Galerie geschlossen.