Lebenshilfe Braunschweig
Drucken Text vergrößern Text normalisieren Text verkleinern
14.12.2015

Glückwünsche und eine Premiere – Berufliche Bildung feiert ihre Absolventen

best webcam site Wenn wir von lebenslangem Lernen sprechen, erinnern wir uns dennoch an diese Momente, in denen wir einen großen Schritt in unserer Ausbildung gemeistert haben. So wird es auch den 37 Absolventen der Beruflichen Bildung gehen, wenn sie an den 10. Dezember 2015 zurückdenken. Der letzte Tag ihrer Ausbildung und der erste Tag ihres Berufslebens.

young porno Ob Handwerk oder Bürotätigkeit, in der Werkstatt oder auf dem ausgelagerten Arbeitsplatz – die Möglichkeiten der Absolventen beschreiben klar, wie vielfältig sich eine Ausbildung in der Beruflichen Bildung der Lebenshilfe Braunschweig gestalten kann.

chadandlina Wie gut sich die jungen Männer und Frauen bewiesen haben, wusste nicht nur Frank Rogalski als Leiter der Beruflichen Bildung zu beurteilen, sondern wurde auch von den Berufsschullehrinnen bestätigt. Besonders in Seminaren wie Teamentwicklung oder bei gemeinsamen Aktivitäten mit anderen Klassengemeinschaften wussten alle Absolventen neben ihrem fachlichen Wissen mit viel Sozialkompetenz zu überzeugen.

source Der freudigste Teil der Feier begann mit der Verteilung der Abschluss-Zertifikate durch Lebenshilfe-Geschäftsführer Detlef Springmann und dem Bereichsleiter Arbeit Ulrich Semmler. Hierbei wurden auch die beiden Teilnehmer Viktoria Kucharczak und Marvin Hübsch des von der Industrie- und Handelskammer (IHK) prämierten Projekts „Seitentausch“ mit MAN geehrt. Doppelten Grund zum Feiern hatte Michael Joschko, der zeitgleich mit seinem Zertifikat die Zusage erhielt, weiter beim Städtischen Klinikum Braunschweig in der Verwaltung arbeiten zu können.

Zum Abschluss kam es zu einer Premiere in der Beruflichen Bildung: durch das Absolvieren eines IHK anerkannten Qualifizierungsbausteines, welche sich am jeweiligen Ausbildungsrahmenplan orientieren, konnte sich unter anderem Inis Röhrig ihr besonderes Zertifikat sichern. Die bescheinigten Fachkenntnisse im Küchenbereich verdiente sich die Absolventin auch mit der guten Unterstützung ihrer Kollegen aus der Kantine der Firma Nordzucker in Braunschweig.