Lebenshilfe Braunschweig
Drucken Text vergrößern Text normalisieren Text verkleinern
10.05.2019

Faszinierendes vom Wunderbaum

"Vor dem Hintergrund des Internationalen Tages der Faszinierenden Pflanzen wollen wir über das Moringa-Projekt des Löwe für Löwe e.V. informieren und darstellen, wie man von uns aus sinnvolle Unterstützung bei Partnern in den Tropen leisten kann", erklärt Dr. Falko Feldmann, Deutsche Phytomedizinische Gesellschaft e.V. (DPG) und Julius Kühn-Institut (JKI) Braunschweig.

"Die Lebenshilfe Braunschweig hat uns eingeladen, die Veranstaltung in ihrem neuen Stadtgarten in der Ludwigstraße in Braunschweig durchzuführen." Der Stadtgarten soll in den kommenden drei Jahren als Kontaktzone zwischen den Menschen im Stadtteil Nordstadt von Braunschweig und weit darüber hinaus mit nachbarschaftlicher Hilfe umgebaut werden. "Wir folgen dieser Einladung deshalb gern und freuen uns auf einen schönen, informativen Nachmittag." Die Veranstaltung ist öffentlich und findet statt am

10. Mai 2019, 14:00 bis ca. 16:00 Uhr
Danach gibt es die Möglichkeit zum intensiven Gedankenaustausch bis ca. 18:00 Uhr.

Ort: Stadtgarten Ludwigstraße Ecke Mittelweg in 38106 Braunschweig. Bei schlechtem Wetter leiten Sie Schilder zu einem Vortragsraum im Industrie-Service Ludwigstraße, 3.OG.

Vorträge:

14:00: Begrüßung; Stefan Röther, Lebenshilfe Braunschweig gGmbH
14:15: Der Wunderbaum Moringa oleifera; Prof. Dr. Anant Patel, Hochschule Bielefeld
14:45:
Das Moringa-Projekt in Sierra Leone; Dr. Falko Feldmann, Julius Kühn-Institut, Braunschweig
15:15:
Afrika-Handel und Zusammenarbeit statt Hilfeleistungen! Dr. Heinrich Heinrichs, Africrops!GmbH Berlin
15:45:
Der Verein Löwe für Löwe e.V.; Brigitte Amara-Dokubo, Braunschweig
16:15:
Fragen und Antworten
Danach: gemütliches Beisammensein im Stadtgarten

"Wir wollen mit dem Projekt gleichzeitig mehrere Ziele erreichen: Armutsbekämpfung durch Sicherung des Lebensunterhalts für Farmer und ihre Familien und Förderung der Gesundheit, insbesondere für mangelernährte Kinder."

EPSO, die European Plan Science Organisation, ist eine unabhängige akademische Organisation aus gegenwärtig 72 institutionellen Mitgliedern, mit mehr als 220 Forschungseinrichtungen und Universitäten aus 30 Ländern in Europa und darüber hinaus. EPSO veranstaltet den Tag der Faszinierenden Pflanzen alle zwei Jahre am 18. Mai, um auf breiter Grundlage das Verständnis für Pflanzenforschung zu fördern und Einblicke in alle Auswirkungen der Pflanzennutzung zu erlauben.

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.