Lebenshilfe Braunschweig
Drucken Text vergrößern Text normalisieren Text verkleinern
12.02.2020

"Gesichter der Demokratie"

"Gesichter der Demokratie" – das sind persönliche Meinungen zur Demokratie, zum Grundgesetz und zum freiwilligen Engagement, die auf künstlerische Weise sichtbar gemacht werden. Die Werke bestehen aus Fotos und Stellungnahmen für Teilhabe, Vielfalt und Menschenwürde.

"Gesichter der Demokratie“ ist eine Ausstellung der Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V, gefördert durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Ganz unterschiedliche Personen – Frauen, Männer, Seniorinnen und Senioren, Jugendliche, Geflüchtete, Personen aus dem LGBT-Spektrum (lesbische Frauen, Schwule, Bisexuelle und Transsexuelle) sowie Menschen mit Beeinträchtigungen – haben sich fotografieren lassen und kurze Texte über Engagement und Demokratie geschrieben.

Einen fachlichen Einblick gab Dr. Christine Arbogast, Sozialdezernentin der Stadt Braunschweig, zur Eröffnung. Sie stellte dar, warum es gerade in der heutigen Zeit wichtig ist, für die Demokratie einzustehen: Sie werde in einer Weise bedroht, wie es für viele Menschen vor wenigen Jahren noch unvorstellbar gewesen sei.

Auch zwei Menschen aus der Gemeinschaft der Lebenshilfe Braunschweig haben sich an dem Projekt beteiligt: "Gerda", eine Seniorin aus dem Siegfriedviertel, zuvor viele Jahre in der Werkstatt Rautheim der Lebenshilfe Braunschweig beschäftigt, und "Tobias", der über den Fachdienst Betriebliche Integration einen ausgelagerten Arbeitsplatz bei der Firma Fehrer ausübt. 

Die Ausstellung ist vom 12. bis 21. Februar 2020 in der Alten Waage zu sehen.

Text: Freiwilligen-Agentur Jugend-Soziales-Sport und Elke Franzen
Fotos: Michael Schumann