Lebenshilfe Braunschweig
Drucken Text vergrößern Text normalisieren Text verkleinern
02.09.2019

Malaktion als Auftakt für die Löwentour

600 Kilometer in fünf Tagen mit dem Fahrrad – das ist die Löwentour 2019 der Firma msg DAVID. 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Braunschweiger IT-Dienstleisters radeln vom 7. bis 11. September für einen guten Zweck von Braunschweig zu einer internen Fachkonferenz nach München.

Die Idee der Löwentour kommt von den beiden Mitarbeitern Matthias Ebert und Michael Osterwald. Sie sind leidenschaftliche Radfahrer und entwickelten das Konzept zur Radtour. „Uns war direkt klar, dass wir regional Gutes tun möchten! Daher haben wir uns an die Lebenshilfe Braunschweig gewandt“, unterstreicht Michael Osterwald.

Matthias Ebert betont: „Wir möchten die engagierte Arbeit in den Werkstätten der Lebenshilfe Braunschweig fördern. Das verstärkt unsere Motivation, die insgesamt 4.000 Höhenmeter zu überwinden.“ 

Die Radgruppe hat eine aus Holz gebastelte Miniatur-Lokomotive dabei. Die Radtour ist auf fünf Etappen aufgeteilt. Mit jeder erfolgreich gemeisterten Etappe stellt die Lebenshilfe Braunschweig einen symbolischen Wagon für die fünf Förderer dieser Aktion zur Verfügung. msg DAVID selbst unterstützt das Team mit Ausrüstung, Unterkunft und Sonderurlaubstagen.

„Eigentlich wollten wir die Holzlokomotive mit den fünf Anhängern bestellen. Leider hat das nicht geklappt. Daher habe ich meine Zeit nach Feierabend dazu genutzt, um insgesamt fünf Züge mit jeweils fünf Anhängern aus Holz zu basteln“, erklärt Michael Osterwald.

Und genau diese Züge wurden nun von Jungen und Mädchen aus dem Kindergarten Hasenwinkel der lebenshilfe Braunschweig mit großer Begeisterung bemalt. Die msg DAVID-Radgruppe unterstützte dabei tatkräftig. Am 7. September geht es dann mit der Löwentour los…

Text und Fotos: Christine Garn