Lebenshilfe Braunschweig
Drucken Text vergrößern Text normalisieren Text verkleinern
14.02.2020

MESHES - Expressive Gebilde in Geyso20

In den textilen Arbeiten von Oliver Rinke (DE) und Kenneth Rasmussen (DK) vermischen sich Einflüsse der Popkultur und traditionelle kunsthandwerkliche Techniken zu expressiven, raumfüllenden Gebilden aus Plastikfäden und bestickter Pappe. Die Arbeiten beider Künstler sind ab 14. Februar in der Galerie Geyso20 zu sehen.

Unabhängig voneinander widmen sich beide Künstler in ihren Werken seit vielen Jahren ähnlichen Themen: sexuelle Symbole und popkulturelle Referenzen sowie comic-hafte Bild- und expressive Objektsprache. Der ausdrucksstarke Einsatz von außergewöhnlichen Materialien und textilhandwerklichen Techniken findet sich nicht nur bei diesen Künstlern, sondern hat in der Outsider-Kunst bereits eine lange Tradition.

Oliver Rinke (Thikwa-Werkstatt für Theater und Kunst der nbw, Berlin) bestickt Wellpappe mit dicken Wollfäden in knalligen Farben. Attribute traditioneller Männlichkeit, Kraft und Stärke, Sportwagen und gefährliche Tiere setzt Rinke in den oft bis zum Rand bestickten, kleinformatigen Arbeiten in Szene. Dicht an dicht platziert er die Fäden, bildet Flächen, Zeichnungen und Strukturen. Bestimmt und extrovertiert, dabei voller Details, reflektiert Oliver Rinke populärkulturelle Phänomene und integriert sie in seine Bildsprache - konzentriert und filigran ausgeführt.

Die aus Plastiktüten gestrickten Objekte und die oft großformatigen Linolschnitte des dänischen Künstlers Kenneth Rasmussen (Atelier Bifrost, Randers, Dänemark) entspringen einem vielfältigen, miteinander verwobenen künstlerischen Kosmos, in dem sich Rasmussen permanent bewegt. Rasmussen übersetzt alles, was ihn umgibt und alles, was ihn beschäftigt, in seine Kunst. Aus einer Leidenschaft zum Stricken entwickelte der Künstler eine Technik, aus Streifen von Plastiktüten überdimensionale Objekte und Behänge zu fertigen. Er widmet sich dabei ganz dem Material, die endgültige Form ergibt sich aus dem Prozess.

In seinen Linolschnitten greift Kenneth Rasmussen Themen auf, die er gelesen oder gesehen hat. Politische Statements, Zeitungsmeldungen oder Fernsehbeiträge kommentiert er mit einem grenzenlosen Repertoire an künstlerischen Techniken. Expressiv, direkt und kommunikativ umgibt Rasmussen den Betrachter im Ausstellungsraum mit seinen Werken.

„Beide Künstler wurden mit zahlreichen Preisen geehrt“, betont Nina Roskamp, Leitung Geyso20. „Wir freuen uns sehr, diese „Meshes“, ihre Maschen, nun erstmals gemeinsam in einer Ausstellung zu präsentieren.“

Freitag, 14. Februar 2020, 19 Uhr
Eröffnung Ausstellung „MESHES“, Kenneth Rasmussen (DK) und Oliver Rincke (D),  Galerie Geyso20, Geysostraße 20, Braunschweig; bis 24. April 2020, Mo, Di, Mi + Fr 13-16 Uhr sowie Do 13-19 Uhr. Weitere Besuche nach Vereinbarung (Telefon 0531 4719 334).

Einführung: Prof. Dr. Andreas Bee, HBK Braunschweig

Sondertermine:
Sonntag, 23. Februar, 15 Uhr:
Führung durch die Ausstellung.

Fotos:
Kenneth Rasmussen - soft art exhibition, Bifrost, Randers
Oliver Rincke - Olivers Reisen, Foto: Thikwa-Werkstatt für Theater und Kunst der nbw, Berlin
Oliver Rincke - Weste, Foto:Thikwa-Werkstatt für Theater und Kunst der nbw, Berlin
Kenneth Rasmussen - Atelier, Foto: Bifrost, Randers