Lebenshilfe Braunschweig
Drucken Text vergrößern Text normalisieren Text verkleinern
25.07.2022

Starkes Team bei den Nationalen Special Olympics

Wow, was für ein Ereignis! Auch wenn die Reisetaschen wieder ausgepackt und die Trikots gewaschen sind, kaum fällt das Stichort „Nationale Special Olympics“, dann kommt Glanz in die Augen, Freude und Stolz zum Ausdruck.

„Fünf Tage durften 37 Athlet:innen der Lebenshilfe Braunschweig bei den Spielen in Berlin dabei sein“, erzählt Koordinatorin Astrid Bodenstein, selbst im Badminton-Team seit vielen Jahren aktiv. „Außerdem hatten wir erneut Teilnehmer:innen für Schwimm-Wettbewerbe und zum ersten Mal für die Sportarten Kanu und Beachvolleyball. Ein grandioser Erfolg!“

  • „Die Fröhlichkeit, die Empathie und die Super-Stimmung haben mich total begeistert. Ich bin dankbar, dass ich ein Teil dieser großartigen Spiele sein durfte!“ | Kathrin Pitsch

Kathrin Pitsch ist eine Unified-Athletin beim Beachvolleyball. Unified Sports bedeutet inklusiver Sport von Menschen mit und ohne geistige Beeinträchtigung. Am Start waren die Beachvolleyballer mit zwei Mannschaften, jedes Team eine inklusive Mischung. Sie erkämpften sich die Bronzemedaille und einen 4. Platz.

Gerade für die, die das erste Mal bei solch einem sportlichen Großereignis dabei waren, hieß es: „Alle mussten sich erstmal an die Wettbewerbsatmosphäre gewöhnen. Aber der sportliche Ehrgeiz, der sich dann entwickelte, zündete Emotionen und überwältigte wie in einem Flow die Mannschaften der Lebenshilfe Braunschweig.

  • "Irre, welch eine Leistungssteigerung es gab, als wir endlich auf dem Feld standen. Jeder wusste: Jetzt gilt es - wollte den Sieg und hat einfach aufgedreht." | Pauline Clauß, Unified-Partnerin
  • „Super-Stimmung, tolles Rahmenprogramm und eine unglaublich tolle sportliche Weiterentwicklung unserer Athletinnen und Athleten.“ | Mareike Steffen, Unified-Partnerin

„Die Woche intensives Spiel hat unsere Badminton-Spieler:innen sportlich sehr gefordert und trainiert“, bemerkt Astrid Bodenstein. „Der Wettkampfcharakter hat ungeahnte Stärken jedes einzelnen Athleten gezeigt.“ Insgesamt holten die Badminton-Spieler Gold im Doppel sowie Silber- und Bronzemedaillen. Andrej Lamert ist von Anfang an beim Badminton dabei, mittlerweile spielt er auch im Verein BC Comet und tritt in der Kreisklasse für Braunschweig an. Er kommentiert eine Niederlage ganz souverän:

  • „Ich habe gekämpft und mich sehr angestrengt und freue mich über den 2. Platz in der stärksten Gruppe. Mein Gegner Julian vom Bodensee war einfach zu stark. Doch es hat unglaublich Spaß gemacht, mit ihm zu spielen.“ | Andrej Lamert    

Sehr erfolgreich waren auch unsere Schwimmer:innen.

  • „Ich freue mich so, dass ich teilnehmen konnte und habe im 50 m-Brustschwimmen die Bronzemedaille gemacht. Meine Feuerwehr in Rautheim wird stolz auf mich sein.“ | Jaqueline Böhnke

Mit Andrea Bergert und Marko Hess als Unified-Partner waren die Kanuten gut vertreten. In Disziplinen wie im 1er / 2er auf 200 m bis zum Unified-Canadier C4 wurden mehrere Medaillen erkämpft.

  • „Am besten hat mir in Berlin die ganze Stimmung gefallen, die wir die Woche über hatten. Und dass wir so viel unterwegs waren, fand ich auch sehr interessant. Auch die Eröffnungsparty und die Athletendisco am Brandenburger Tor werde ich nie vergessen!“ | Hanna Pitsch

Die grandiose Eröffnungsfeier hatte im alten Stadion „An der Alten Försterei“ in Treptow-Köpenick stattgefunden. Dort wurde das olympische Feuer gezündet, die Band MIA heizte ein und mit einem großen Feuerwerk starteten die Spiele.

  • „Wenn ich an Berlin zurückdenke, dann erinnere ich mich vor allem an das sportliche Miteinander und an die vielen positiven Emotionen. Ich freue mich darauf, nächstes Jahr wieder dabei sein zu dürfen.“ | Max Geiger, Unified-Partner

Der nächste Start ist im Juni 2023 - dann finden die Special Olympics World Games in Berlin, und damit erstmalig in Deutschland, statt. "Wir brennen schon richtig darauf, dabei sein zu dürfen", erzählt Astrid Bodenstein. "Unterschiedliche Leistungsklassen, faire Wettbewerbe, Teamgeist. - es gibt so viel, was solche Spiele besonders macht."

Medaillen und Urkunden allein zählen jedoch noch nicht für die Qualifikation: Talent-Scouts werten nun in allen Disziplinen Spieler:innen aus, um sie auf die Nominierungsliste zu setzen... So heißt es also noch einmal großes Daumendrücken für die Sportler:innen der Lebenshilfe Braunschweig!

  • "Für diese Wettkämpfe gilt: ehrlich, authentisch und emotional überwältigend. Sportgeist, Lebensfreude und Ehrenamtliche, die uns mit Bravour unterstützen. Ich kann nur danke sagen für solch ein Erlebnis!" | Astrid Bodenstein, Coach

Medaillenspiegel

Badminton:

Doppel:
Andrej Lamert / Tobias Schüpferling | Gold
Natalie Dittrich / Jens Noltekuhlmann | Silber
Celal Yigitalp / Jan Schiller | Silber

Einzel:
Andrej Lamert | Silber
Natalie Dittrich | 4. Platz
Celal Yigitalp | Bronze
Jan Schiller | Bronze
Jens Noltekuhlmann | Silber


Beachvolleyball

Team 1 | Bronze | Athleten: Marcel Glindemann, Marcel Slotta, Kaya Schöbel | Unified: Mareike Steffen, Pauline Clauß | Coach: Frank Rogalski

Team 2 | 4. Platz | Athleten: Philipp Kubiak, Markus Leisen, Hanna Pitsch | Unified: Max Geiger, Jette Pitsch | Coach: Kathrin Pitsch 


Kanu

Damen:
1er (200m):
Carola Juchheim | Bronze

2er Unified (200m):
Carola Juchheim und Andrea Bergert |  Bronze

Männer:
1er (200m):
Clemens Minter | 4. Platz
Marco Cristallo | 6. Platz
Jens Grünwald | Bronze

2er (200m):
Bert Paulsen und Clemens Minter | 5. Platz

2er Unified (200m):
Clemens Minter und Marko Hess | Bronze 

Staffel (3x200m): 
Carola Juchheim, Bert Paulsen und Marko Hess, Clemens Minter | 5. Platz

Unified Canadier C4 (200m):
Bert Paulsen, Andrea Bergert, Dayana Dietrich und Clemens Minter | Bronze
Benedict Schrader, Marco Cristallo, Jens Grünwald und Marko Hess | 4. Platz


Schwimmen:

Jaqueline Böhnke | 50m Rücken | 4.Platz + 50m Brust | Bronze
Stefan Behnke | 50m Rücken | Gold + 50m Freistil | Gold + 100m Freistil | 4. Platz
Lutz Faust | 50m Freistil | Gold

 

Special Olympics Nationale Spiele Berlin 2022

Die Nationalen Sommerspiele sind ein großes Highlight für bis zu 5.000 Athlet:innen und Unified-Partner:innen, darunter 400 internationale Teilnehmende in mehr als 20 Sportarten. Mit bis zu 3.000 Freiwilligen und 2.000 Trainer:innen waren die Special Olympics Nationalen Spiele Berlin 2022 eine der größten Sportveranstaltungen des Jahres.

Das Event wird neben den sportlichen Wettbewerben auch das Gesundheitsprogramm Healthy Athletes®, das farbenfrohe Special Olympics Festival und viele weitere Programmpunkte umfassen - es geht um das Zusammenkommen von Menschen mit und ohne geistige Behinderung.

Darüber hinaus stellen diese Spiele einen wichtigen Meilenstein dar und sind die Testveranstaltung auf dem Weg zu den Special Olympics World Games, der größten inklusiven Sportveranstaltung der Welt, die 2023 in Berlin und damit erstmals in Deutschland stattfinden wird.

Text: Astrid Bodenstein und Elke Franzen
Fotos: Lebenshilfe Braunschweig und Oliver Kraft