Lebenshilfe Braunschweig
Drucken Text vergrößern Text normalisieren Text verkleinern
19.07.2021

Stelen als Plädoyer für Menschlichkeit

Zusammen mit der Lebenshilfe Braunschweig als Kooperationspartner realisierte Bildermacher Wolf Menzel ein umfangreiches Projekt zum Thema Demokratie und Menschlichkeit. Zehn Institutionen aus Braunschweig, insgesamt mehr als 100 „Mitmacher“, brachten auf sehr individuelle Art ihre Assoziationen und Botschaften zu Papier.

Bunte Mischung

Mit dabei waren Kinder und Senior:innen, Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, Sportler:innen, Künstler:innen, Auszubildende und Bürger:innen - eine bunte Mischung für ein gesellschaftliches Grundverständnis.

Aus ihren Zeichnungen und Gemälden gestaltete Wolf Menzel dann zehn Stelen, die nun auf Einladung der Lebenshilfe Braunschweig an die Teilnehmer übergeben wurden. Finanzielle Unterstützung gab es durch das Programm „Demokratie leben“ des Bundesfamilienministeriums.

Offene Gesellschaft

„Im Grundgesetz stehen unsere Grundrechte, sie stellen die Leitlinien unserer demokratischen und offenen Gesellschaft dar. Unter diesem Gesichtspunkt entwickelte ich das Projekt STANDPUNKTE | Zehn Stelen für Menschlichkeit“, erklärt Wolf Menzel.

Wegen der Corona-Pandemie sei das Projekt für alle eine Herausforderung gewesen. „Es war die Bereitschaft und vor allem das besondere Engagement der vielen Institutionen, trotz der Einschränkungen das Projekt zu realisieren und sich intensiv dem Thema Menschlichkeit zu nähern“, freuen sich nun die beiden Kooperationspartner.

Deutliche Positionierung

„Wer kann bei solch einem wichtigen und ausdrucksstarken Projekt Nein sagen?“, fragt Klaus Spille, Geschäftsführer der Bauen + Wohnen Braunschweig. „Wir sind dankbar, dass wir uns hier mit einbringen durften!“

Ob Oswald-Berkhan-Schule, die sich gut überlegen musste, wie man eine abstrakte Vokabel wie Menschlichkeit für junge Schüler:innen mit Beeinträchtigung so aufbricht, dass auch persönliche Wünsche und Emotionen zum Vorschein kommen, oder Markus Wollenschläeger, der sich in der Musischen Akademie für das Thema stark machte - einig waren sich am Ende alle: „Das war anregend, bezieht deutlich Position und hat zudem noch Spaß gemacht.“

Ausdrucksstarke Vielfalt

Dank der Vielfalt in der Auseinandersetzung mit dem Begriff sind ganz unterschiedliche Anschauungsobjekte entstanden. „Die ausgewählten Werke nun in den fertigen Stelen plastisch und bunt aufbereitet zu sehen, ist noch einmal ein ganz besonderer Moment“, hieß es in der Runde.

Große Begeisterung

„Wir haben das während der strengsten Corona-Regelung erarbeitet“, berichtet Anneke Wendt aus der U14-Volleyball-Mannschaft des USC. Ihr Team erhielt den Tipp vom Trainer, der nach kurzer Erklärung bei den jungen Sportlerinnen schnell Mitmacher:innen fand. „Das hat mich besonders gefreut: Ob die Volleyballerinnen im Online-Training zuhause oder junge Menschen in unserem Berufsbildungszentrum - alle waren zu begeistern und haben voll motiviert mitgemacht“, freut sich Frank Rogalski, verantwortlich für das Berufsbildungszentrum der Lebenshilfe Braunschweig.

Wichtige Eckpfeiler

„Es war eine tolle Anregung und eine gute Inspiration, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen“, betonen Oliver Ding von der Freiwilligen-Agentur sowie Sarah Katharina Mick, Geschäftsführerin des Bezirksjugendwerks der AWO Braunschweig. „Menschlichkeit, Vielfalt und Demokratie sind schließlich Eckpfeiler unserer Gesellschaft.“

Alle Projektteilnehmenden erhalten nun ihre eigene Stele; damit sind diese über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Sie können zu den normalen Öffnungszeiten dort besucht werden.

Projektteilnehmer und künftige Standorte der Stelen im Stadtgebiet:

  • Jugendkunstschule Buntich
    Frankfurter Straße 3c, 38122 BS
     
  • Jugendwerk der AWO Braunschweig
    Schlossstraße 8, 38100 BS
     
  • Freiwilligenagentur Braunschweig
    Sonnenstraße 13, 38100 BS
     
  • Oswald-Berkhan-Schule
    Oswald-Berkhan-Straße 4, 38118 BS
     
  • Universitäts-Sport-Club Braunschweig
    Bienroder Weg 51, 38106 BS
     
  • Lebenshilfe Braunschweig, Ludwigsgarten
    Ludwigstraße 15, 38106 BS
     
  • Lebenshilfe Braunschweig, Berufsbildungszentrum
    Fabrikstraße 1, 38122 BS
     
  • Bauen & Wohnen e.G. (offene Bürgerbeteiligung)
    Ernst-Amme-Straße 24, 38114 BS
     
  • Musische Akademie Braunschweig
    Neustadtring 9, 38114 BS
     
  • St. Michaelis Gemeinde (Künstlerinnen und Künstler)
    Echternstraße 12, 38100 BS

Text: Elke Franzen
Fotos: Stefanie Rose und Elke Franzen