Lebenshilfe Braunschweig
Drucken Text vergrößern Text normalisieren Text verkleinern
30.06.2020

Ausbildung als Pflegefachfrau: „Es macht mich glücklich!“

Es ist eine ganz neue Ausbildungsform - und die Lebenshilfe Braunschweig geht damit gleich an den Start: „Pflegefachfrau“ wird die offizielle Berufsbezeichnung von Sarah Priscilla Husmann sein, wenn sie die dreijährige Ausbildung abgeschlossen hat. Nun traf sie mit Bereichsleiter Jens Ludwig zur Vertragsunterzeichnung zusammen.

„Ich hätte mir keinen besseren Arbeitgeber für diese Ausbildung vorstellen können“, betont die 31-Jährige. Faktoren wie das Audit Beruf und Familie oder die Unterzeichnung der Charta der Vielfalt sind ein zusätzliches Plus. Aber auch, dass man während der Ausbildung verschiedene Tätigkeitsfelder innerhalb der Lebenshilfe Braunschweig kennenlernt und mehrere Stationen durchläuft – in Kombination mit dem Unterricht an der Berufsschule.

Umfassender Einblick

Mit zwei Praktika, die sie bereits am Standort Mittelweg absolviert hat, erhielt Sarah Husmann schon einen umfassenden Einblick in die Strukturen, vor allem aber in die Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung. „Ich werde tolle Vorgesetzte haben, denen ich mit Respekt, aber auch mal mit einem lockeren Ton begegnen kann. Und das Binnenklima ist so, dass man auch mal eine zusätzliche Aufgabe übernehmen mag.“

Die Mutter einer elfjährigen Tochter weiß, wovon sie spricht. Nach Kursen zur Schwesterhelferin und als Demenzbegleitung schließt Sarah Husmann zurzeit die Ausbildung als Pflegeassistentin ab und sattelt nun mit dem neuen Vertrag bei der Lebenshilfe Braunschweig noch einmal auf: „Ich liebe diese Aufgaben“, kommt es aus tiefstem Herzen. „Es macht mich glücklich, andere, besondere Menschen zu betreuen. Irgendwie bin ich dafür gemacht.“ Das glaubt man ihr gern, wenn sie mit einem Lächeln über die Offenheit und Ehrlichkeit von Menschen mit Beeinträchtigung spricht, aber auch von ihren Eigenheiten.

„Ich habe die Gabe, eine gute Kommunikationsebene zu finden“, fasst die Neue im Lebenshilfe-Team zusammen. „Manchmal muss man tief ein- und ausatmen, aber mit Empathie und Gelassenheit, Ausdauer und Motivationsstärke klappt das echt gut.“

Selbstbestimmtes Leben

Jens Ludwig ist als Bereichsleiter Wohnen auch verantwortlich für den Pflegedienst der Lebenshilfe Braunschweig. „Menschen in einem selbstbestimmten Leben zu begleiten, hat oberste Priorität. Und dafür benötigen wir immer wieder auch Menschen mit einer sehr guten Qualifikation. Dass wir als Lebenshilfe Braunschweig jetzt eine anspruchsvolle Ausbildung im eigenen Haus anbieten, ist ein gutes Zeichen!“ Dem stimmt auch Sarah Husmann zu: „Ich war noch nie so vernarrt in eine Einrichtung und ihre Menschen wie hier.“