Lebenshilfe Braunschweig
Drucken Text vergrößern Text normalisieren Text verkleinern
22.09.2022

Schichtwechsel 2022: Neue Kontakte ins Braunschweiger Rathaus

Unter dem Titel Schichtwechsel: Neue Perspektive für mehr Teilhabe, tauschen sich Menschen mit und ohne Beeinträchtigung für einen Tag über ihre Arbeit aus und ermöglichen so einen Perspektivwechsel.

Genutzt haben die Aktion der BAG WfbM (Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen) die Frauenbeauftragte der Lebenshilfe Braunschweig, Sevim Kubat und Marion Lenz, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Braunschweig. In einem vertrauensvollen Gespräch ging es unter anderem um die Bewältigung der Aufgaben im Alltag und wie die beiden unterschiedlichen Ansätze am Ende wieder ineinandergreifen. Bei dem Termin im Braunschweiger Rathaus war ebenso klar, dass Sevim Kubat und Marion Lenz in Kontakt bleiben möchten.

Langjährige Verbindungen

Seit einigen Jahren gibt es einen regelmäßigen Austausch zwischen Auszubildenden des Münzhändlers BTN und Azubis des Zweigs Bürodienste im Berufsbildungszentrum der Lebenshilfe Braunschweig. Mehrere Vormittage waren nun Elizabeth Reich, Pheline Hellwig, Nadia Weddel von BTN Münzen zu Gast in Braunschweig, um die Arbeitsplätze und Aufgaben der jungen Auszubildenden mit Beeinträchtigung kennen zu lernen. "Es ging zum Beispiel darum, wie man Ein- und Ausgangspost richtig bearbeitet, wie ein korrekter Brief erstellt wird oder auf welche Versandbestimmungen es zu achten gilt", erzählt Azubi Fabio Mastrapasqua.

Umgekehrt waren auch die Braunschweiger zu Gast am BTN-Firmenstandort und lernten ebenfalls an mehreren Tagen die dortigen Abteilungen und Abläufe kennen. "Wir haben auch selbst mitgearbeitet. Dann lernt man die einzelnen Schritte am besten kennen", sind sich Marcel Opielka, Lukas Schulze und Jannis Adamczyk sicher. Dazu gehörte unter anderem: Münzen in Gold und Silber ohne Fingerabdrücke in kleine Schutzdöschen positionieren, Bestellungen mit den Waren versandfertig vorbereiten und damit ordentlich und korrekt bis zum Frankieren auf den Weg zum Kunden bringen.

Bereicherung für die Auszubildenden

Das nicht nur das das Kennenlernen anderer Arbeitsplätze und neuer Arbeitsschritte immer eine Bereicherung in der Ausbildung sind, sondern auch das gemeinsame Ausprobieren und Strukturieren an einem neuen Lernort mit neuen Lernpartner:innen eine Bereicherung ist, erfahren in jedem Jahr die Auszubildenden der MAN Truck & Bus, MAN Academy Salzgitter, und der Lebenshilfe Braunschweig. Gemeinsam gearbeitet wurde jeweils eine Woche hier und dort. Die Aufgabe in diesem Jahr war die Montage eines Schiffs mit Solarbetrieb. Neben dem genauen Lesen der Bauanleitung war die zeitliche Abfolge der Montageschritte zu beachten. Besonders der solarbetriebene Antrieb musste sorgfältig im Schiffsrumpf montiert werden, damit das Schiff gut im und auf dem Wasser liegt.