Lebenshilfe Braunschweig
Drucken Text vergrößern Text normalisieren Text verkleinern

Arbeit

Viele Menschen mit Beeinträchtigung arbeiten.
Es gibt verschiedene Arbeitsplätze an verschiedenen Orten.

Zum Beispiel:

  • ein Kaufhaus oder ein Café
  • die Fahrzeugpflege oder Bürodienste
  • der Saunabau oder das Garten-Team,
  • die Fahrrad- oder Metallwerkstatt.

Man kann in der Lebenshilfe Braunschweig arbeiten oder in einer anderen Firma.

Wichtig ist, dass der Arbeitsplatz zu einem passt.
Wer Hilfe braucht, bekommt sie von uns.

Die Lebenshilfe Braunschweig hat viele Arbeits-Möglichkeiten.
Man kann zum Beispiel:

  • kochen und servieren,
  • mit Metall arbeiten,
  • nähen oder Wäsche waschen,
  • Rasen mähen,
  • Fahrräder reparieren oder Autos putzen,
  • eine Sauna bauen,
  • Hefte drucken,
  • für eine andere Firma Teile zusammen setzen oder
  • in einem Kaufhaus arbeiten.

Man kann auch mal etwas Neues ausprobieren.
Dann macht man ein Praktikum.
Das sind Probe-Wochen.
Wir helfen bei der Suche und erklären alles.

Werkstatt-Rat

Für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Werkstatt gibt es den Werkstatt-Rat.
Man kann ihn anprechen, wenn

  • es Probleme gibt,
  • um einen Vorschlag zu machen.

Werkstatt-RatWerkstatt-Rat stimmt ab

Der Werkstatt-Rat soll darauf achten,
dass Gesetze und Regeln eingehalten werden.

Der Werkstatt-Rat kann zum Beispiel mitreden bei:

  • Arbeits- und Pausenzeiten
  • Urlaub
  • Essen und Getränke in der Kantine
  • Arbeitsplätzen und Lohn.

Zeichnungen: © Lebenshilfe Bremen_Ilustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.